KontoCheck 20/03: ING, 1822direkt, Skatbank, Holvi, PENTA

KontoCheck 2020

Der dritte Monat 2019 bringt beim Girokonto mal wieder einiges Neues. comdirect und ING kürzen den Willkommensbonus, 1822direkt den Tagesgeldzins. Außerdem gibt es bei den Geschäftskonten ein paar Änderungen. Hier unser KontoCheck 20/03…

  1. comdirect lockt mit 50 Euro
  2. ING streicht Willkommensbonus
  3. 1822direkt senkt Tagesgeldzins
  4. Skatbank zieht Dispo dezent an
  5. Holvi: nur noch drei Geschäftskonten
  6. PENTA nun auch für Einzelunternehmer

1. comdirect lockt mit 50 Euro

Die erste News ist eigentlich keine. Nach der Aktion im Januar und Februar senkt die comdirect* ihren Willkommensbonus wieder. Dennoch lockt die Direktbank weiterhin mit einem Bonus von 50 (statt 75) Euro.

Zum Erhalt der 50 Euro müssen Sie in den ersten drei Monaten nach Kontoeröffnung mindestens drei Zahlungen via Apple Pay oder Google Pay mit der comdirect-Kreditkarte tätigen. Die Gutschrift des Bonus erfolgt dann im vierten Monat nach Kontoeröffnung. Selbstredend gilt das Angebot nur für Neukunden, die in den letzten sechs Monaten nicht irgendwie mit der comdirect verbandelt waren. Der Antrag muss zudem bis zum 24.04.2020 gestellt werden.

2. ING streicht Willkommensbonus

Die ING dagegen streicht den Willkommensbonus komplett. Gab es beim Abschluss eines ING Girokonto* bisher 50 Euro Prämie, sind es fortan nun – null.

Neues Konto plus Guthaben: Girokonten mit Startguthaben!

Immerhin: Kunden der ING haben die Möglichkeit, mit dem Werben neuer Kunden 20 Euro zu verdienen. Oder alternativ eine Spende an die UNICEF in Höhe von 40 Euro zu „überreichen“. Quasi für das gute Gewissen.

3. 1822direkt senkt Tagesgeldzins

Weniger gibt es auch bei 1822direkt* und zwar weniger Zins auf Tagesgeld. Betrug der Zinssatz bisher schon recht magere 0,01 %, senkt die Tochter der Frankfurter Sparkasse den Zins nun auf 0,001 %. Also quasi nichts. Zumal der Zins bis maximal 20.000 Euro Einlage gilt. Jeden Euro darüber hinaus verzinst 1822direkt mit – 0,0 %.

Fazit: Die Zinsen sind weiterhin aus Talfahrt…

4. Skatbank Trumpfkonto: mehr Dispo

Bei den Konten für Selbständige und Freiberufler offenbart unser KontoCheck 20/03 ebenfalls ein paar neue Zahlen. Die Skatbank zieht zum Beispiel dezent den Dispozins an. Beim Trumpfkonto Business* sowie beim Trumpfkonto UG/Ltd.* steigt der Zins auf die besicherte Kreditlinie von 2,10 % auf 2,11 %. Dennoch sind die Schmöllner für Selbständige und Co. nach wie vor die beste Adresse in punkto Dispo.

Apropos: Die unbesicherte Kreditlinie (nicht für UG/Ltd.) ebenso wie der Überziehungszins (auch für UG/Ltd.) steigen entsprechend von 6,10 auf 6,11 %.

Geschäftskonten zum Nulltarif: Girokonten für Selbständige!

5. Holvi: nur noch drei Geschäftskonten

Holvi wiederum streicht eines seiner bisher vier Kontomodelle und zwar Complete. Die Finnen selbst sprechen von „transparenteren Preismodellen“. So oder so: Bei den Konten

bleibt es. Allerdings kostet das nun mittlere Modell Grower zwölf statt wie bisher neun Euro im Monat. Beziehungsweise 144 statt 108 Euro im Jahr. Grower und Unlimited behalten ihre Preise von null bzw. 98 Euro im Monat. Mindestens eine Kreditkarte ist in jedem Modell kostenlos enthalten. Ein Fragezeichen steht hingegen bei eventuellen Unterkonten – Stichwort Rücklagen oder Umsatzsteuer -, Infos hierzu fehlen leider.

6. PENTA nun auch für Einzelunternehmer

Zuletzt noch eine Nachricht von PENTA*. Das Geschäftskonto des Berliner Startups steht nun auch Einzelunternehmern und Freiberuflern zur Option. Bisher waren diese bei PENTA außen vor, was die Hauptstädter nun also geändert haben.

Hinweis in eigener Sache: Unser KontoCheck stellt keinen kompletten Marktüberblick dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.