KontoCheck 20/07: Vorschau 1822mobile & 1822direkt

KontoCheck 2020

Oha, auch der Juli bringt nicht viel Neues zum Thema Girokonto. Immerhin: Unser KontoCheck 20/07 kündet bereits zwei Änderungen an, die ab August gelten. Und zwar bei 1822mobile und 1822direkt…

  1. 1822mobile: Änderungen zum August
  2. 1822direkt: Änderungen zum August

1. 1822mobile: Änderungen zum August…

Zugegeben: Es ist erst Juli. Doch zum August gibt es bei gleich zwei Girokonten dezente Änderungen. Das erste dieser Girokonten ist das von 1822mobile. Erstens bekommt das Kontomodell einen neuen Namen. Und zwar 1822mobile statt (aktuell) 1822mobile Girokonto. Wo der große Unterschiede ist, überlassen wir unseren Lesern.

100 Prozent ohne Bedingung: Die besten Girokonten ohne Mindestgeldeingang!

Viel interessanter aber: Ab August 2020 ist ein Mindestgeldeingang pro Monat nötig. Zwar beträgt dieser nur 1 Cent, dennoch kostet das Konto sonst 1,90 Euro im Monat. Da eigene Überweisungen wohl nicht gelten, ist 1822mobile als Zweitkonto nicht mehr so interessant. Davon ab sind ab August 2020 nur noch vier Bargeldauszahlungen zum Nulltarif inbegriffen. Jede weitere Auszahlung kostet 2,00 Euro. Giro- und Kreditkarte bleiben übrigens kostenlos.

1822direkt: Änderungen zum August…

Die zweite Änderung im KontoCheck 20/07 betrifft wenig überraschend 1822direkt. Auch hier gibt es einen neuen Namen: Das Konto 1822direkt GiroSkyline heißt fortan 1822direkt Klassik. Für eine kostenlose Kontoführung ist wie gehabt ein Geldeingang nötig. Allerdings steigt dieser von 1 Cent auf 700 Euro. Der Unterschied ist deutlich. Ansonsten kostet das Konto pro Monat 3,90 Euro, daran ändert sich also nichts. Dafür schränkt 1822direkt das kostenlose Abheben von Bargeld auf sechs Vorgänge pro Monat ein. Jede weitere Abhebung kostet wie bei 1822mobile 2,00 Euro.

Sie suchen Girokonten mit dicken Boni? Hier die besten Girokonten mit Startguthaben!

Ab sofort, sprich Juni, gültig ist außerdem die Senkung des Willkommensbonus von 100 auf nur noch 50 Euro. Wobei dieser natürlich an Bedingungen geknüpft ist. Konkret an die Nutzung des Kontos als Gehaltskonto. Entsprechend müssen mindestens drei Monate jeweils 1.000 Euro oder mehr eingehen. Hierbei zählen Lohn, Gehalt, Rente, Besoldung oder BAföG. Die Gutschrift erfolgt bei Eröffnung des Kontos bis zum 31. Juni übrigens erst am 08. Januar 2021. Die drei monatlichen Eingänge sind bis 30.11.2020 eingehen.

Hinweis in eigener Sache: Unser KontoCheck stellt keinen kompletten Marktüberblick dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.