Girokonto: Sparkasse Meißen zieht Kontogebühren an

Die Gebühren für Girokonten kennen schon lange nur noch eine Richtung: aufwärts. Nun zieht auch die Sparkasse Meißen die Kosten an. Für Vielnutzer gewährt die Sparkasse allerdings Rabatte.

Girokonto: Sparkasse Meißen zieht Kontogebühren an

Die Sparkasse für den Kreis Meißen (Sachsen) erhöht ihre Gebühren. Bisher gab es die drei Girokonten:

  • CleverClick (2,95 Euro im Monat),
  • S-Giro flex (3,95 Euro) und
  • S-Giro Comfort (6,95 Euro).

Letzteres übrigens samt aller Transaktionen. Bei drei Konten bleibt es, diese aber heißen nun:

  • aktives Konto (1,99 Euro),
  • cleveres Konto (5,99 Euro) und
  • exklusives Konto (9,99 Euro).

Im Fazit fallen die Konten (mit Ausnahme des aktiven) – Tipp: kostenlose Girokonten finden Sie hier – also teurer aus. Beim aktiven Konto kostet dafür die Sparkassencard (EC) zwölf Euro im Jahr. Beim cleveren und exklusiven Konto ist diese dagegen inklusive. Ebenfalls extra kosten Kontoauszüge am Drucker, Einzahlungen, Aufträge am SB-Terminal oder Schalter. Einzig beim exklusiven und somit teuersten Konto der Sparkasse Meißen sind alle Leistung inbegriffen. Beim aktiven Konto berechnet die Sparkasse Meißen sogar sämtliche Buchungen (Ein- wie Ausgänge) mit jeweils 20 Cent. Kostenlos bleibt allein das Girokonto für Jugendliche bzw. das junge Konto.

Girokonto Sparkasse Meißen: Rabatte für Vielnutzer

Wobei die Sparkasse Meißen noch ein Rabattsystem einführt. Dieses unterteilt die Kontoinhaber in Wenig- sowie Vielnutzer. Zum Beispiel bei Aufträgen am Schalter oder Einzahlungen am Automaten. Ebenfalls neu: Die Sparkasse Meißen unterscheidet, ob ein Kunde nur ein Girokonto unterhält oder weitere Produkte nutzt. Etwa einen Kredit oder eine Kreditkarte.

+++ Top 5: Unsere aktuellen Girokonto Testsieger +++

Konkret gewährt die Sparkasse Meißen auf das clevere sowie das exklusive Konto Rabatte. Und zwar von einem Euro (pro Monat), wenn der Kunde zwei weitere Produkte der Sparkasse nutzt. Beziehungsweise sogar zwei Euro (pro Monat), wenn der Kunde vier weitere Produkte nutzt. Zum Beispiel

  • Baukredit,
  • Kreditkarte,
  • Bausparplan,
  • Altersvorsorge,
  • Versicherung.

Entsprechend sinken die Preise (pro Monat) für das

  • clevere Konto auf 4,99 bzw. 3,99 Euro,
  • exklusive Konto auf 8,99 bzw. 7,99 Euro.

Doch selbst im besten Fall kosten diese zwei Konten immer noch 47,88 bzw. 95,88 Euro im Jahr. Dazu kommen die Kosten für die (mind.) vier weiteren Produkte, welche die Sparkasse Meißen natürlich nicht zum Nulltarif anbietet.

Sparkasse Meißen: Auch Geschäftskonto teurer

Parallel hebt die Sparkasse Meißen die Kosten für ihre Geschäftskonten an. Für gewerbliche Kunden stehen ab sofort diese drei Modelle parat: Firmen Konto (9,99 Euro), Firmen Konto 30 (19,99 Euro) und Firmen Konto 60 (39,99 Euro).

Unterschiede zeigen die drei Konten allein in den Kosten für Buchungen und Co. Doch auch hier gewährt die Sparkasse Meißen wieder Rabatte. Je höher der Grundbetrag, desto höher die Rabatte. Wer zum Beispiel ein Geschäftskonto führt, erhält auf das private Giro zwei Euro Rabatt (pro Monat).

Alle Kunden – immerhin 130.000 – informierte die Sparkasse Meißen gerade über die neuen Kontomodelle. Gültig sind diese für neue Kunden seit dem 1. März. Für Altkunden dagegen erst ab dem 1. Mai 2018. Ein Wechsel soll monatlich möglich sein.

Der am 27. Februar an Krebs verstorbene Vorstand Rolf Schlagloth verteidigte die neuen Kontogebühren noch mit höheren Tarifen für die rund 400 Mitarbeiter in 18 Filialen. Außerdem mit einem neuen Sicherheitssystem für das Online-Banking. Hiermit meinte Schlagloth wohl Paydirekt, das allein auf deutschen Servern läuft. Andere Systeme nutzen hingegen gern Server aus den USA, die nicht ganz so sicher sind.

Quelle: sz-online.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.