Zahlen per Kreditkarte: Dank PSD2 ab sofort sicherer

Seit Samstag letzter Woche gilt die EU-Richtlinie PSD2. Diese betrifft Sie nicht nur eventuell, sondern mit Sicherheit. Wenn Sie Inhaber eines Girokontos sind. Und wenn Sie gern mit Kreditkarte zahlen.

Zahlen per Kreditkarte

Der 13. Januar 2018 ging in die Geschichte ein – von den meisten allerdings unbemerkt. Denn seit dem 13. Jänner gilt die EU-Richtlinie PSD2. Hinter dieser verbirgt sich die „Payment Services Directive“, die EU-weit einen Standard vorgibt. Zum Beispiel für das Zahlen im Netz. So sind Banken nun quasi gezwungen, Bezahldiensten und Co. – also Dritten – Zugang zu den Daten und vor allem Konten ihrer Kunden zu gewähren. Entsprechend bringt PSD2 für Ihr Girokonto etliche Änderungen mit. Ebenso wie für das Zahlen per Kreditkarte. Was sich für Sie ändert bzw. geändert hat, erfahren Sie hier.

PSD2: Zahlen per Kreditkarte wird günstiger

  1. Haftungsgrenze sinkt auf 50 Euro
    Wichtigste Neuerung dank PSD2: Ab sofort beträgt die Haftungsgrenze nur noch 50 statt wie bisher 150 Euro. Heißt: Wenn jemand Ihre Kreditkarte unbefugt nutzt – Stichwort Diebstahl -, müssen Sie Schäden nur noch bis 50 Euro übernehmen. Zwar waren einige Banken in dem Punkt schon recht kulant. Nun aber müssen Banken Ihnen jeden Cent über 50 Euro ersetzen. Ausnahme: Sie handeln grob fahrlässig. Wenn Sie etwa Kreditkarte und PIN zusammen aufbewahren. Dann haften Sie in voller Höhe. Haben Sie den Verlust der Kreditkarte dagegen schon gemeldet und diese gesperrt, haftet die Bank – zu 100 Prozent.
  2. Zahlen per Kreditkarte nun kostenlos
    Auch das Zahlen per Kreditkarte kostet dank PSD2 nichts mehr – zumindest im Netz. Onlinehändler dürfen für diese Zahlart ab sofort keine Gebühren mehr fordern. Wobei dieser Verbot nicht allein für Kreditkarten, sondern für „besonders gängige“ Zahlungsmittel gilt. Wie zum Beispiel für Kreditkarten von Visa oder MasterCard.
  3. Anzeige von reservierten Zahlungen
    Außerdem können Sie sich ab sofort reservierte Zahlungen anzeigen lassen. Wenn Sie beispielsweise frühzeitig ein Hotel buchen, diese Buchung aber erst später per Kreditkarte bezahlen. Als Karteninhaber erhalten Sie die entsprechende Info in Ihrem Onlinebanking oder eine eigens versandte Nachricht. Das wahrt Ihnen die Übersicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.