KontoCheck 18/09: comdirect, Dispo, Bonus, Basiskonto

Im September hat sich einiges bei den Girokonten getan. comdirect lockt mit einem dicken Extrabonus, Fidor hebt seinen Dispozins an und auch bei den Willkommensboni gibt es viele Änderungen. Unser KontoCheck 2018/09…

KontoCheck

comdirect: Jeder 19. Neukunde erhält 500 Euro

Neues Girokonto gefällig? Die comdirect gewährt gerade jedem 10. Neukunden einen Extrabonus von 500 Euro. Und zwar zusätzlich zu der üblichen 100 Euro Willkommensprämie. Außerdem packt die Direktbank noch mal für 24 Monate eine 2-Euro-Gutschrift pro Monat obendrauf. Das macht also noch mal 48 Euro für nix. Doch Obacht: Wer die 500 Euro extra ergattern will, muss schnell sein. Die Aktion gilt nur bis zum 30.09.2018, also bis zum kommenden Sonntag.

Als Neukunde wertet die comdirect übrigens Kunden, die in den letzten sechs Monaten nicht Kunde bei der Commerzbank-Tochter waren. Die Gutschrift der Extraprämie von 500 Euro erfolgt im November 2018. Auch sonst weiß die comdirect mit ihrem Girokonto zu überzeugen:

  • 0 Euro Kontoführung,
  • kein Mindestgeldeingang,
  • kostenlose Girocard,
  • kostenlose Visa-Kreditkarte (Bonität vorausgesetzt),
  • günstiger Dispo von 6,50 %,
  • kostenloses Abheben von Bargeld,
  • kostenloses Depot und Tagesgeldkonto,
  • Google Pay (Zahlen per Smartphone).

Dank der Zugehörigkeit zur Commerzbank können Sie außerdem deren Servicenetz nutzen. Interessiert? Dann hier direkt zum kostenlosen comdirect Girokonto*!

Dispokredit: Fidor zieht Dispozins deutlich an

Apropos Dispozins: Die Fidor Bank* – bisher unser Testsieger beim Dispo – hebt den Zins im September deutlich an. Und zwar von bisher 5,99 auf 7,49 Prozent. Dafür senken die Münchner allerdings auch ihren Zins für die geduldete Überziehung. Hier geht es sogar noch deutlicher nach unten: von 13,90 auf nun ebenfalls 7,49 Euro.

Dennoch verliert die Fidor Bank ihren Spitzenplatz in unserem Dispo-Ranking. Von Platz eins fällt die Fidor auf Platz sieben zurück. Neuer Spitzenreiter beim Dispozins ist die comdirect, die nur einen Zins von 6,50 % erhebt. Auf Platz zwei und drei folgen DKB* und ING-DiBa* mit einem Dispozins von 6,90 bzw. 6,99 %.

Sie überziehen öfter mal Ihr Konto? Hier die besten Girokonten mit dem günstigsten Dispo.

Willkommensbonus: 1822direkt zahlt 150 Euro

Etliche Änderungen gibt es außerdem bei den Willkommensboni – leider meist nach unten. Ausnahme: 1822direkt*. Der Direktbank-Ableger der Frankfurter Sparkasse hebt seinen Willkommensbonus von 100 auf 150 Euro an. Wobei die 1822direkt auch mit ihren anderen Konditionen begeistern kann. Kontoführung und Girocard sind jeweils gratis, der Dispozins liegt mit 7,43 % im Rahmen. Über ein kostenloses Tagesgeldkonto gibt es sogar 0,05 % (Mini)Zins. Nachteil: Eine Kreditkarte kostet 29 Euro extra im Jahr.

Andere Banken senken dagegen ihren Willkommensbonus. 1822mobile* – der Online-Ableger von 1822direkt – halbiert zum Beispiel seinen Bonus von 50 auf nur noch 25 Euro. Zumal es den Bonus lediglich als „Best Choice“ Gutschein gibt. Kunden der Frankfurter Sparkasse sind übrigens von dem Bonus ausgeschlossen. Wüstenrot* reduziert seinen Bonus wiederum von 80 auf 50 Euro. Die Postbank kappt den bisherigen Bonus von 100 Euro für ihr Konto „Giro direkt“ sogar komplett.

Achtung: Alle Boni sind an gewisse Auflagen gebunden. In der Regel sind pro Monat diverse Transaktionen (Überweisungen, Zahlungen per Karte etc.) Pflicht. Die genauen Kriterien erfahren Sie auf den Webseiten der Banken. Den meisten Bonus gibt es nach wie vor bei den Postbank-Konten „Giro plus“ sowie „Giro extra Plus“. Der Haken: Beide Konten kosten monatliche Gebühren. Hier alle Girokonten mit Willkommensbonus.

Commerzbank: Kreditkarte bei 0-Euro-Konto

Auch die Commerzbank feilt mal wieder an ihrem kostenlosen Girokonto. Eine Kreditkarte ist neuerdings gratis inbegriffen, bisher kostete diese bei dem Kontomodell Aufpreis. Davon ab verlangt die Commerzbank derzeit keinen Mindestgeldeingang für ihr kostenloses Girokonto. Bisher waren mindestens 1.200 Geldeingang im Monat nötig.

Allerdings gilt Vorsicht: Die Commerzbank passt öfters die Bedingungen ihres kostenlosen Girokontos an. Vorerst gilt das Angebot wohl bis zum 07.10.2018. Danach könnten die Konditionen schon also wieder anders ausfallen.

Spar-Tipp: Hier finden Sie weitere kostenlose Girokonten ohne Mindestgeldeingang – und mitunter besseren Konditionen.

comdirect Basiskonto nun kostenpflichtig

Zuletzt gibt es noch eine Neuerung bei den Basiskonten: Das bisher kostenlose Angebot der comdirect entfällt. Fortan erhebt die Direktbank für ihr Basiskonto 1,90 Euro pro Monat. Entsprechend fällt das comdirect Basiskonto aus unserem Ranking der kostenlosen Jedermannkonten. Fünf Angebote sind allerdings nach wie vor kostenlos. Und zwar:

Eine Übersicht der wichtigsten Leistungen aller fünf Konten erhalten Sie unter Jedermannkonto.

Wichtig: Ein Basiskonto ist jeweils gesondert zu beantragen. Die Anträge finden Sie auf den Webseiten der Anbieter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.